CVJM-Sponsorenfahrt: Zufriedene Gesichter bei den Machern - zum 24. Mal treten Sozialradlerinnen und Sozialradler in die Pedalen - Stopps bei der Volksbank, in der Kinder und Jugendarztpraxis Friederike Hanke und Christuskirche - Projekte für Kinder und Jugendliche - "etwas gemeinsam bewegen"

(01.09.2018) Zufriedene Gesichter bei den Machern der 24. CVJM-Sponsorenfahrt im Rahmen von  "Niedersachsen packt an". „Es war eine entspannte Rundfahrt – alles lief glatt. Auch mit der Beteiligung sind wir sehr zufrieden“, berichteten Mareile Pieper und Michael Kühn vom Christlichen Verein Junger Menschen. Jüngste Teilnehmerin war die zweijährige Isabella Holzer, die von ihrem Vater Marcio in einem Anhänger mitgenommen wurde. „Sehr schön ist, dass auch Sozialschwache und Neubürger mitgeradelt sind. So werden sie als Gebende und nicht nur als Nehmende in der Öffentlichkeit gesehen und wahrgenommen. Wir wollen gemeinsam etwas bewegen“, ergänzte der christliche Sozialsportler und bekennende Europäer Manfred Wille. Wieder mit dabei: Volker Sanders mit seinem Fahrradservice-Mobil.

Claudia Kayser (rechts) und Michael Meixner
Claudia Kayser (rechts) und Michael Meixner

Zu Beginn der kurzweiligen Tour verzauberte der junge Hobbykünstler Elias mit seinen Vorführungen mit dem Diabolo die Zuschauerinnen und Zuschauer beim Haus der Jugend. Und dann schickte Tourleiter Michael Meixner die Sozialradlerinnen und Sozialradler auf die Strecke. Erster Stopp war bei der Volksbank am Mühlengraben: Dort berichtete Direktionsleiterin Claudia Kayser über das soziale Engagement des Geldinstituts, zum Beispiel bei der United Kids Foundation. Claudia Kayser warb schon für den walk4help am Sonntag, 26. Mai 2019. Weiter ging es zur Kinder- und Jugendarztpraxis von Friederike Hanke nach Detmerode. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen guten Einblick in die Tätigkeit von Kinderärzten in Wolfsburg. Für ihre segensreiche Arbeit mit jungen Menschen und vorbildliche Unterstützung von sozialsportlichen Aktionen des CVJM, erhielt sie von der CVJM-Weltdienstgruppe ein farbenfrohes Bild mit zwei Elefanten – einen „ärztlichen“ Elefanten und einen kleinen Patienten im Rahmen der Aktion „der CVJM sagt DANKE“ (hier klicken).

Friederike Hanke (rechts) und Elias Kühn
Friederike Hanke (rechts) und Elias Kühn

Abschluss war ein Stopp in der evangelisch-lutherischen Christuskirche. Pastor Frank Morgner warb in der Andacht mit dem Hinweis auf die Schöpfungsgeschichte für einen respektvollen Umgang mit der Natur. Abschluss war ein gemütliches Kaffeetrinken den Räumen der Kirchengemeinde. Ein fettes DANKE an die Gemeinde. Ganz nebenbei: Der CVJM Wolfsburg ging vor mehr als 60 Jahren aus der evangelischen Jugend der Christuskirche unter Pastor Erich Bammel hervor.

Frank Morgner
Frank Morgner

„Wir sammeln für Projekte in Indien, Nigeria, Thailand, Madrid, Wolfsburg und die Arbeit mit Flüchtlingen des YMCA Europa und rechnen mit 3000 Euro", sagten Artur Stark, Valeri Seifried und Ferdinand Uecker und Michael Kühn von der Weltdienstgruppe. Spenden können auf das Konto des CVJM Wolfsburg bei der Volksbank BRAWO mit dem Stichwort "Sponsorenfahrt 2018" unter der IBAN DE83 2699 1066 0892 8820 00 eingezahlt werden. Informationen bei Michael Kühn 053 61 / 29 12 20, Michael Meixner 053 63 / 81 24 53, Mareile Pieper 053 62 / 5 23 97

 

„Im November führen wir ein DANKEschön-Kegeln für Radlerinnen, Radler, Sponsorinnen und Sponsoren durch“, versprachen die Organisatoren der Sponsorenfahrt.

 

Zuallerletzt ein fettes DANKE an den Stadtsportbund, Hallo Wochenende, Wolfsburger Nachrichten, Wolfsburger Allgemeine Zeitung und den Wolfsburger Kurier, die im Vorfeld Werbung für die Sponsorenfahrt gemacht und damit auch zum Erfolg der Sponsorenrundfahrt beigetragen haben.