Willkommen beim CVJM Wolfsburg - Welcome - Bienvenidos - Vällkommen - ДОБРО ПОЖАЛОВАТЬ - Velkommen - Bem vindo - Ласкаво просимо- Serdecznie - witamy - Kangei - 歓迎- Hey - Aloha - Ciao - Salut - Sawadee - ยินดีต้อนรับ - Huānyíng- 歡迎 -dobrodošli - tarhib -

ترحيب - ευπρόσδεκτος 

 

 

We

make

it

happen

 

 

Wir

packen

es an -

 

 

Wir packen mit an

 

 

Der CVJM Wolfsburg ist ein kleiner CVJM, bei dem nur Ehrenamtliche mitmachen.

 

Ihr seit herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen. Meldet euch einfach.

 

Für uns hat das CVJM-Motto "Leib, Geist, Seele" immer noch seine Gültigkeit - obwohl es schon mehr als 150 Jahre alt ist.

 

The CVJM Wolfsburg is a small YMCA with just volunteers. You are warmly invited to join activities of the YMCA.

 

The motto of the YMCA "Body, Mind, Spirit" is still the basis for our work - even it is more then 150 years old.

Die Gruppen

 

 

treffen sich

 

 

wie gewohnt

 

 

Wichtig: Gäste bitte vorher bei mir auf jeden Fall wegen der Planung und Versicherungsfragen anmelden (05361/62813) – auch Leute, die längere Zeit nicht teilgenommen haben!!! Mittwoch und Freitag nur auf Einladung.

Jede und jeder ist bei uns herzlich willkommen. Wir erwarten natuerlich eine Ruecksichtnahme und Respekt gegenueber anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Bitte prueft, ob die Kurse, Angebote und Sonderveranstaltungen fuer euch entsprechend sind. Bedingt durch Aenderungen in unserer Konzeption, gesetzlichen Bestimmungen, Versicherungsfragen, Aenderungen in Zuschussrichtlinien, bei Sponsoren und Spendern kann es zu Veraenderungen der Angebote und Zielgruppen kommen. Das gute Klima in den einzelnen Trainingsgruppen ist uns sehr wichtig. Deshalb behalten wir uns das Recht vor, die Gruppenzusammensetzung zu verändern. Den Anweisungen der Betreuerinnen und Betreuer ist Folge zu leisten. Wichtig: Auch unsere ehrenamtlichen Betreuer wollen Spass haben.

 

Der CVJM Wolfsburg sagt DANKE und wünscht euch ein glückliches, frohes, gesundes und gesenetes Jahr 2024

Freizeit-Oldie-Volleyball-Turnier

Eine runde Sache - Ballaststoffe aus Lüneburg und CVJM Wolfsburg gewinnen Pokale

 

Es wird um den "Westhagen-Pokal" gespielt - 32. Auflage am Sonntag, 18. Februar 2024 - startberechtigt sind Spielerinnen ab 30 Jahre und Spieler ab 35 Jahre - faire und sportkameradschaftliche Spiele werden erwartet -Startgebühr sind auch (selbstgebackener) Kuchen für die gemeinsame Mittagstafel - „Integration durch Sport“ und "Niedersachsen packt an" - Motto "Sport und mehr" : Es steht ein Bericht im Internet hier klicken

 

Eine

 

symbolische Welle

 

um die Welt

 

aus Solidarität

 

zu jungen Menschen

 

Zum Artikel hier klicken

 

Die „symbolische Welle um die Welt aus Solidarität zu jungen Menschen“ und die Sponsorenfahrt für Projekte für Kinder und Jugendliche sind eine tolle Sache. Wir wünschen uns Frieden und dass Gewalt und Krieg in der Welt endlich aufhören. Wir wünschen uns Zugang zu Bildung, gesunde und ausreichende Ernährung, medizinische Versorgung für (junge) Menschen und ein verstärktes Verständnis für unsere Umwelt. Wichtig sind für uns ebenso keine Beleidigungen und rassistische Sprüche, Unterstützung und Respekt für (junge) Menschen – natürlich auch in Westhagen.

 

Junge Leute aus Westhagen

 

Die Weltdienst-Gruppe

 

Informationen bei

Michael Kühn 05361/291220,

Michael Meixner 05363/812453,

Mareile Pieper 05362/ 52397,

Ferdinand Uecker 05361/1810036,

Valeri Seifried 05363/61797,

Manfred Wille 05361/62813

 

Nächstes Treffen: Mittwoch, 26. Februar 2024, um 19 Uhr

Mach

 

mit!

 

 

 

Join

 

in!

Grußwort zur 29. Fahrradsponsoren-Rundfahrt

 

Liebe Freunde des CVJM in Wolfsburg,

 

es geht wieder los! Die Fahrradsponsorentour 2023 steht an. In den letzten Jahren wurden durch diese wunderbare Aktion Gelder gesammelt, die vielen wichtigen sozialen Projekten zugutekamen. Vieles wäre ohne diese Unterstützung nicht machbar gewesen. Auch in diesem Jahr stehen großartige Projekte auf der Liste. Gerade jetzt ist es wichtig, soziale Projekte zu unterstützen, weil die Not nicht kleiner geworden ist.

 

Der CVJM in Wolfsburg verbindet diese wichtige Idee mit einer Fahrradrundfahrt. Mit dem Fahrrad unterwegs sein, mit der Schöpfung Gottes „eins werden“ und die eigene Kraft und Freiheit beim Vorwärtskommen spüren – dass alles lässt sich wunderbar verbinden und „erfahren“. Sogar der Alltagsstress kann dabei wunderbar auf der Strecke bleiben!

 

Also, die Fahrradsponsorenrundfahrt ist wirklich eine tolle Sache. Auf der einen Seite wichtige soziale Projekte unterstützen und auf der anderen Seite sich selbst etwas Gutes tun! Und das auch noch mit netten Menschen zusammen: Perfekt!

 

Ich wünsche dem CVJM Wolfsburg ein gutes Gelingen der diesjährigen Aktion und allen Beteiligten eine unfallfreie Rundfahrt mit guten Begegnungen und anregenden Gesprächen!

 

Herzliche Grüße

 

Helmuth Bruns

Pastor der Evangelisch-Reformierten Kirchengemeinde Wolfsburg-Gifhorn-Peine

 

 

Engagierte, Helferinnen, Helfer, Mutmacherinnen, Daumendrückerinnen und Dauemndrücker gesucht

 

Der CVJM Wolfsburg  - wie auch andere Vereine, Gruppen und Organisationen - suchen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Meldet euch bei den entsprechenden Verantwortlichen. DANKE!!!

 

"Sport und mehr"

in Westhagen mit Gesellschafts-

spielen und mehr

 

Es geht los!!! Im Rahmen des stadtteilorientierten Angebotes "Sport und mehr" in Westhagen bietet das CVJM-Urgestein Michael Kühn (05361/291220) jeden Dienstag ab 20 Uhr Gesellschaftsspiele wie Schach, Mühle, Tischtennis, Jakollo und vieles mehr an. Interessierte sind herzlich eingeladen - sowohl Spielerinnen und Spieler wie auch Helferinnen und Helfer.

 

KinderVolleyball: Jeden Dienstag ist von 18 bis 19 Uhr Training in der Sporthalle des Schulzentrums Westhagen (Eingang über die Dessauer Straße). Es wir mit einem Kind gerechten Ball - einer Volleyballblase - gespielt.

 

Informationen telefonisch unter 05361/62813

Volleyball in Westhagen für Jungliche und Junggebliebene

 

Jeden Dienstag von 20 bis 21.30 Uhr

Sporthalle im Schulzentrum Westhagen (Eingang Dessauer Straße)

 

Informationen: 05361/62813

Volleyball für Junge Leute von 11 bis 14/16 Jahre

Donnerstag von 18 bis 19.30

Schulzentrum Westhagen

(Eingang über Dessauer Straße)

Es sollen auch Freundschaftsspiele durchgeführt werden. Und die Teilnahme an Turnieren ist geplant.

 

Informationen telefonisch 05361/62813

 

Geflüchtete Menschen sind herzlich willkommen

 

Der CVJM Wolfsburg lädt geflüchtete jüngere und ältere Menschen aus allen Regionen der Welt zu seinen sozialsportlichen Aktivitäten im Rahmen des Bundesprogrammes „Integration durch Sport“ des LandesSportBundes Niedersachsen ein. Besonders Angebote "Sport und mehr" in Westhagen am Dienstag und Donnerstag und im Winter in der Nordstadt mit Volleyball, Fußball, Tischtennis, Basketball usw. könnten interessant für Neubürgerinnen und Neubürger sein. Informationen und Absprachen mit Manfred Wille (05361/62813).

 

 

Krieg

 

in der

 

Ukraine

 

Sportdeutschland übt

 

Tag für Tag

 

aktive Solidarität

 

 

Um auch in Zukunft Solidaritäts-Projekte insbesondere im Nachwuchs- und Breitensport durchführen zu können, rufen wir unter dem Motto „Sportler helfen Sportlern“ weiterhin zu Spenden auf. Unter dem Stichwort „Ukrainehilfe“ und folgender Bankverbindung kann man sich beteiligen: Stiftung Deutscher Sport, IBAN: DE17 500 800 0000 961 826 00.

 

 

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine hat das Bundesprogramm "Integration durch Sport" ein Statement verfasst.

Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine gibt das Bundesprogramm „Integration durch Sport (IdS)“ unter dem Dach des DOSB folgendes Statement ab:

Unsere Solidarität gilt den Ukrainer*innen, die aufgrund des kriegerischen Überfalls aus dem Nachbarland von Tod, Zerstörung und Vertreibung aus ihrer Heimat betroffen sind. Die internationale Loyalität und Unterstützung sind sehr wichtig und notwendig, genauso wie die Verurteilung der politischen Führung Russlands sowie der Boykott im Finanz-, Wirtschafts- und im Sportbereich.

Gleichfalls wichtig ist aber, dass im Zuge dieser Maßnahmen sowie als Folge einer zunehmenden Radikalisierung der russischen Kampfführung, der Krieg seine zerstörerische Wirkung nicht auch in den Köpfen der Menschen entfaltet, und zu einer Polarisierung und Teilung der Gesellschaft führt, die entlang der Ränder von Herkunft und Sprache verlaufen.

„Integration durch Sport“ versteht sich als eine Initiative, die sich den Menschen verpflichtet fühlt. Sie folgt nicht der Logik kriegerischer Auseinandersetzungen, die dem Machtkalkül oder der Raison einzelner Politiker oder Regierungen entspringen. Sie wendet sich gegen jegliche Freund-Feind-Logik in der Gesellschaft. 

Das Engagement des Bundesprogramms richtet sich seit seiner Gründung 1989 an zugewanderte und geflüchtete Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen aus ihrer Heimat fliehen mussten. Die Solidarität von IdS gilt ungeachtet der Herkunft, der Hautfarbe, des Glaubens oder der geschlechtlichen Identität. Die Programm-Mitarbeiter*innen und beteiligten IdS-Vereine fühlen sich der Gleichheit aller Menschen verbunden, sie versuchen über den Sport Brücken zu bauen. Sie stellen sich daher dezidiert gegen alle Formen von Rassismus und Diskriminierung - und gegen einen Kollektivschuldverdacht, dem sich viele russlandstämmige Menschen in Deutschland und in der Welt gerade ungerechterweise ausgesetzt sehen. 

Wo immer möglich, wird das Bundesprogramm seinen Beitrag leisten, auch die geflüchteten Menschen aus der Ukraine bei Ihrer Ankunft und Ihrem Aufenthalt in Deutschland zu begleiten. Die etablierten Strukturen des Programms helfen dabei, u.a. mit Bewegungs- und Unterstützungsangeboten das Ankommen in Deutschland zu erleichtern. Diese Willkommenskultur ist eines der Kernelemente, mit denen IdS in den vergangenen 30 Jahren alle Neuankommenden empfangen hat.

Das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ wird durch das Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) sowie dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und ist als Drittmittelprojekt beim DOSB angesiedelt.

Informationen zum Bundesprogramm finden Sie unter:integration.dosb.de oder folgen Sie uns auf Twitter: DOSB_Integra.

 

SPENDE FÜR DIE UKRAINE: Unsere Gedanken und Gebete sind bei unseren Schwestern und Brüdern in der Ukraine und den betroffenen Nachbarländern. Trotz der Ungewissheit dieser politischen und humanitären Krise sind der YMCA Europa und unsere globalen Partner weiterhin entschlossen, die Menschen in Not zu unterstützen, da wir für Frieden und Gerechtigkeit eintreten.

 

Unsere Kollegen in der Ukraine leiden bereits unter den Folgen dieser unvorhersehbaren Krise. Als Sofortmaßnahme haben wir diese Spendenkampagne ins Leben gerufen, die es uns ermöglichen wird, Ressourcen zu mobilisieren und den höchstwahrscheinlich massiven Bedarf (Unterstützung von Flüchtlingen, Sanierung von Einrichtungen usw.) in den YMCAs in der Ukraine und den Gemeinden, denen sie dienen, zu decken.

 

Die vom YMCA Europa (www.ymcaeurope.com ) mit Unterstützung des World YMCA gestarteten Spendenaktionen sammeln Spenden aus der ganzen Welt. Einzelpersonen und Organisationen, die durch Spenden mobilisiert wurden, bieten gemeinsam mit unseren Kollegen aus Rumänien und Moldawien den Menschen, die aus der Ukraine fliehen, Unterstützung aus erster Hand. Wir danken Ihnen allen für Ihre Unterstützung!

Bankkonto: YMCA Europa (IBAN: BE59 7370 5153 4426 /BIC/SWIFTcode:  KREDBEBB, Stichwort: „work with refugees – Ukraine“).

 

Wunderbar! Mit dieser "symbolischen Welle um die Welt in Solidarität für Jugendliche" werden junge Menschen in den Mittelpunkt gestellt. Der Schwerpunkt wird auf Neuankömmlingen liegen. Aber auch andere Projekte für unterprivilegierte Kinder sollen unterstützt werden. Alle Kriege - wie jetzt in der Ukraine - und Gewalt auf der ganzen Welt bringen außerordentliches Leid, besonders für Kinder und Jugendliche. Das muss gestoppt werden!!! Seien wir uns einig in unserem Wunsch nach Gerechtigkeit und Frieden! Bitte spendet für Projekte für Kinder und Jugendliche und denkt an diejenigen, die unsere Unterstützung brauchen!"

Viktor Serbulov, Generalsekretär des YMCA Ukraine
Viktor Serbulov, Generalsekretär des YMCA Ukraine

Wonderful! With this „symbolic wave around the world in solidarity for younsters“ young people will be the center of attention. The focus will be on newcomers. But also other projects for underprivileged children will be supported. All wars – like the one now in the Ukraine - and violence all over the world  brings extraordinary sufferings, especially for children and youth. This must be stopped!!! Let’s be united in our desire for Justice and Peace! Please, donate for those and think of those, who need our support!”

"Schutz vor Gewalt im Sport:  Die Deutsche Sportjugend und der Deutsche Olympische Sportbund starten einen Dialogprozess zur physischen, psychischen und sexualisierten Gewalt - Strahlkraft auch in die ganze Gesellschaft: hier klicken

 

Symbolische Spendenübergabe

 

3.000 Euro für Projekte für Kinder in Nigeria, Indien, Kambodscha, Kolumbien/Venezuela, Spanien, geflüchtete Familien in Europa und sozialsportliche Aktivitäten in Wolfsburg. „Die Sponsorenfahrt 2023 hat wieder sehr gut geklappt“, lobt Ferdinand Uecker

Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin:

 

Mails von euch an den CVJM Wolfsburg bitte an die MAIL-Adresse:

mwille-cvjm-wob(at)t-online.de !!!!!!!!!!!!

 

Die Postanschrift ist:

CVJM Wolfsburg

Neue Reihe 16

38448 Wolfsburg

Buch/ Doku-mentation:

 

"CVJM bewegt - 40 Jahre Aktionen mit und für Neubürgerinnen und Neubürger"

176 Seiten geballte Informationen - Ideenkoffer für Vereine, Gruppen, Schulen, Kirche - fettes DANKE an Mutmacher und Daumendrücker - "Auf das Erreichte können wir stolz sein"

 

Die Online-Version mit vielen Fotos zum Herunterladen.

Zum Buch hier klicken

Broschüre:

 

40 Jahre Sport im Strafvollzug - 40 Jahre christlicher Sozialsport

 

Vorbeugende Maßnahmen für jüngere und ältere Menschen sind ein guter Opferschutz

 

zum Text


 

Dokumentation: Von den Anfängen bis zur Goldplakette - Integration von deutschstämmigen Aussiedlern mit Hilfe von CVJM, Diakonie, Sport, Gruppen, Vereinen, Schulen, Politik, Verwaltung, Sprachkursen, Justizvollzugsanstalten, Kirchengemeinden, Wohlfahrtsverbänden, Zeitungen, Arbeitskreis für Spätaussiedlerfragen und vielen mehr - „durch Eintracht macht man kleine Dinge groß“

 

Zur Dokumentation hier klicken

 

 

CVJM

 

Briefmarken

 

Witzige Idee: Briefmarken zum 60-jährigen Jubiläum des CVJM Wolfsburg. Die Briefmarken und Personen mit unseren CVJM-Marken (hier klicken)

 

Ehrennadeln des LandesSportBundes Niedersachsen für Ferdinand Uecker und Artur Stark

Für ihre hervorragenden Verdienste und in Anerkennung unermüdlichen Einsatzes für den Sport erhalten beide CVJM-Urgeisteine die Silberne und Bronzene Ehrennadel überreicht.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Zum Artikel hier klicken

Ehrennadeln des LandesSportBundes Niedersachsen für Mareile Pieper, Robert Fischer, Michael Kühn und Michael Meixner +die Goldene CVJM-Weltbundnadel für Dietmar-Gero Meyer, Andrei Skatschov, Valeri Seifried und Thomas Dyszack

Sie erhalten die Auszeichnung für "die segensreiche Unterstützung in dankbarer Anerkennung langjähriger und verantwortlicher Mitarbeit im CVJM an der jungen Generation“ und die „Würdigung hervorragender Verdienste um die Förderung des Sports und die Anerkennung unermüdlichen Eintretens für seine Ziele“.

Zum Artikel hier klicken.

Bundesverdienstkreuz für Manfred Wille

Ehrung für CVJM-Vorsitzenden Manfred Wille: Aus den Händen von Bundespräsident Joachim Gauck erhält er das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland - auch Helfern und Unterstützern gebürt großer Dank zum Artikel

 

Überwältigend: Mail und Postkarten aus der ganzen Republik - viele Glückwünsche in Wolfsburg - Norddeutscher Rundfunk sendet Interview zum Artikel 

 

Steil, ganz, ganz steil: Viele Gratulationen und Segenswünsche aus der "ganzen" Republik - Ehrung mit Bundesverdienstkreuz durch Bundespräsident Joachim Gauck vor drei Monaten für den CVJMer Manfred Wille zum Artikel

 

Über

 

265 Millionen

 

symbolische

 

Schritte für

 

Frieden und Toleranz

 

Zur Wolfsburger CVJM-Aktion "Schritte für Frieden und Toleranz - 175 Jahre YMCA" hier klicken.

Resolution des deutschen CVJM zu Flüchtlingen und Migranten der 19. YMCA-Weltratstagung

hier klicken

Online-Konferenz "CVJM-Arbeit mit Flüchtlingen und Migranten" - Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 15 europäischen Ländern - Beispiele und Erfahrungen aus ganz Europa - „Der CVJM kümmert sich um Menschen, die unsere Hilfe brauchen“ - DANKE!

Zum Artikel hier klicken

Der CVJM Wolfsburg ist 69 Jahre

CVJM Wolfsburg wird 60 Jahre alt
Im Faltblatt sind Grußworte von Karl-Heinz Stengel, Präsident des deutschen CVJM, Professor Dr. Wolf-Rüdiger Umbach, Präsident des LandesSportBundes Niedersachsen, und Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs (CVJM-Motto "Leib, Geist, Seele"), Kommentaren von Engagierten und Kümmerern, Aktionen in den 60 Jahren und Ehrungen für den CVJM und ein fettes Dankeschön an unserer Unterstützer. Die Titelseite zeigt das Zeltlager in Glere/Frankreich 1974.
CVJM Wolfsburg 60 Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 571.0 KB

"Gedankenblitz" bei der Hauptausschusssitzung der Sportjugend Niedersachsen am 9. November 2013 in Hannover

 

"Wie motiviere ich (junge) Menschen zum ehrenamtlichen Engagement?"

hier klicken

Thema des Monats auf der Westhagener Pausenliga. Anklicken!

Zur Pausenliga an der Regenbogen-Grundschule (Volleyball, Fußball, Tischtennis), der Hans-Christian-Andersen-Grundschule (Volleyball, Fußball, Hallenhockey), der Bunten Grundschule Wolfsburg (Volleyball, Fußball, Hallenhockey), der Wohltberg-Grundschule (Volleyball) und der Hauptschule Westhagen (Fußball)

 

hier klicken

 

Zu den

 

Tages-

 

Losungen der

 

Herrnhuter

 

Gesellschaft

 

hier klicken

 

Jahreslosung und

 

Monatslosungen 2024

 

Alles,

 

was ihr tut,

 

geschehe in

 

Liebe

 

1 Korintherr 16,14

 

Albrecht Kaul
Albrecht Kaul

Albrecht Kaul ist Vorsitzender der CVJM-Senioren-Initiative (hier klicken) und war stellvertretender Generalsekretär des deutschen CVJM.

 

Liebe Schwestern und Brüder,

 

die Jahreslosung für 2024 lächelt und von Kalendern, Postkarten, Schaukästen und Plakaten entgegen: „Alles, was ihr tut, geschehe in der Liebe.“ 1. Korinther 16,14. So kurz, so praktisch, so einfach und doch so schwierig.

 

Eine befreundete Pfarrfrau äußerte zur Jahreslosung: „Da werden viele der Kollegen wieder zur Höchstform auflaufen: Liebe, Liebe, Liebe und dabei sind sie doch untereinander wie Hund zu Katze.“ Ja, das mit der Liebe ist schnell gesagt, besonders im christlichen Umfeld, doch in der Praxis wird das Jahr nicht ausreichen, die Aufforderung auch wirklich umzusetzen. Alles, was ihr tut … Unser Tun ist ja eher von Berechnung, vom Kalkül her bestimmt: Was bringt mir das? Wie komme ich damit bei anderen an? Was kann ich für meine Situation oder meine Zukunft dabei herausschlagen? Wenn wir ehrlich sind, dann ist doch unser Tun sehr von uns selbst bestimmt. Nun soll es von der Liebe her bestimmt sein: Was bringt es dem anderen? Wie beurteile ich meinen Nächsten? Welchen Vorteil kann der Kollege, die Nachbarin davon haben? Doch da sind wir schon an unseren Grenzen. Solche Liebe schaffen wir nicht. Wenn wir dann noch das Hohe Lied der Liebe (1. Kor. 13) als Maßstab heranziehen, versacken wir in depressivem Schuldbewusstsein. Wie meilenweit sind wir von solcher Liebe entfernt, die selbst die frömmste Lebensgestaltung als zweitrangig einstuft. Eine Liebe, die über eigene Wünsche, eigenes Können und eigene Heiligung hinausgeht. Aber vielleicht ist das die Lösung: Diese Liebe ist Gott selbst. Es geht nicht um eine buddhistisch-moralische Lebensgestaltung, sondern darum, dass dieser liebende Gott unser Leben bestimmen will. Sein Einsatz am Kreuz gegen unsere Unvollkommenheit und Lieblosigkeit ist das Reservoir Seiner Liebe zu uns. Und das hat er uns zur Verfügung gestellt, das dürfen wir anzapfen, davon können wir uns die Kraft holen, um von seiner Liebe  unsere Gedanken, Wünsche und Taten bestimmen zu lassen. Einige junge Christen tragen noch das Bändchen am Handgelenk: W.W.J.D. – was würde Jesus tun? Genau das ist eine Umschreibung der Jahreslosung für 2024!